FONDS - ÖkoWorld ÖkoVision Classic
Zuletzt aktualisiert am: 17.02.2020

Fondsname
ÖkoWorld ÖkoVision Classic

Fondsgesellschaften
Ökoworld Lux. SA
Emittent
ÖKOWORLD LUX S.A.
Asset Manager
Ökoworld Lux. SA

Fondsdaten (Aktienfonds)

   
Fondsvermögen

(per 31.01.2020)

1.257,59 Mio. EUR
Vermögen der Anteilsklasse

(per 31.01.2020)

970,74 Mio. EUR
ISIN LU0061928585
Fondspreis (per 17.02.2020)
Ausgabe 218,72 EUR
Rücknahme 208,30 EUR

Wertentwicklung (per 17.02.2020) *

   
10 Jahre 160,00 %
5 Jahre 49,84 %
3 Jahre 30,66 %
1 Jahr 19,28 %
Laufendes Jahr 5,27 %
Benchmark none

* in Euro (€)

Stammdaten der Fonds
ISINLU0061928585
Auflage 02.05.1996
Zugelassen in AT, CH, DE, FR, LU, NL
Fondstyp Aktienfonds
Art des Fonds Nachhaltigkeits- und Ethikfonds / Nachhaltigkeits-/ Ethik-Fonds
Anlageziel Das Ziel der Anlagepolitik besteht in der Erwirtschaftung einer angemessenen Rendite in Euro unter Einhaltung der nachstehend strengen ethisch-ökologischen und sozialen Kriterien.
Anlagestrategie Unter Einhaltung der Anlagegrenzen und nach dem Grundsatz der Risikostreuung soll das Wertpapiervermögen überwiegend in Aktien und aktienähnlichen Wertpapieren sowie Anleihen angelegt werden. Hierbei werden wirtschaftliche, geografische und politische Risiken sowie das Währungsrisiko berücksichtigt.

Investitionsprozess Investiert wird global in ausgewählte Unternehmen, die in ihrer jeweiligen Branche und Region unter ökologischen, ethischen und fundamentalen Aspekten führend sind sowie die größten Ertragsaussichten besitzen. Mit den folgenden Anlagekriterien solle in nachhaltiges, umwelt- und sozialverträgliches Wirtschaften gefördert werden. Bevorzugt werden bei der Anlage Wertpapiere von Unternehmen, die sich langfristig über nationale und internationale Standards hinaus engagieren.
Nicht grundsätzlich ausgeschlossen sind Unternehmen, welche gentechnisch veränderte Pflanzen oder Mikroorganismen in geschlossenen Systemen erzeugen oder verwenden, wenn dadurch ein besonderer Nutzen entsteht.
Positivkriterien Entwicklung, Vertrieb und Verwendung von umwelt- und sozialverträgliche Technologien und Verfahren und umweltverträgliche Produkte;; Dienstleistungsangebot, das eine nachhaltige Entwicklung, insbesondere umwelt- und sozialverträgliches Wirtschaften, fördert;; regenerative Energien: Erzeugung, Produktion und Handel; Leistungserbringung zur Verringerung des Verbrauchs nicht erneuerbarer, natürlicher Ressourcen oder zur Substitution nicht-erneuerbarer durch erneuerbare Ressourcen;; Herstellung, Verarbeitung und Handel von Nahrungs- und Genussmittel naturverträglich oder gemäß den Kriterien des ökologischen Anbaus oder der artgerechten Tierhaltung;; Förderung der regionalen Wirtschaftskreisläufe / Fairen Handels;; soziales oder ökologisches Engagement über den Unternehmenszweck hinaus, Unterstützung entwicklungspolitischer Ziele;; Unternehmensstrukturen: humane, soziale oder emanzipatorische Arbeitsbedingungen /Abbau von Diskriminierung;; Bekämpfung der Korruption., Verstärkung von Umwelt- und Sozialengagement; Transparenz in der Unternehmenspolitik;
Negativkriterien für Aktien und Unternehmensanleihen Unternehmensführung/Governance:
- Korruption und Bestechung
- Verstöße gegen die OECD Richtlinien multinationale Konzerne
- Verstöße gegen UN-Global Compact

Ethik und Soziales:
- Alkohol/Spirituosen
- ausbeuterische Kinderarbeit
- Ausbeutung von Menschen
- Behinderung gewerkschaftlicher Aktivitäten
- Diskriminierung von Frauen
- Diskriminierung von Minderheiten
- Embryonenforschung
- Geächtete Waffen
- Glücksspiel
- Kinderarbeit
- Massenvernichtungswaffen (ABC/CBRN)
- Pornographie
- Streubomben und Antipersonenminen
- Tabak
- Tabakwaren
- Tierversuche
- Tierversuche (vermeidbare)
- Unterbinden gewerkschaftlicher Tätigkeit
- Verletzung von Menschenrechten
- Verstoß gegen ILO-Protokoll
- Verstöße gegen die demokratischen und politischen Grundrechte
- Verstöße gegen Sozialrecht u./ o. Verbraucherschutzrecht
- Verstöße gegen Waffensperrverträge
- Waffen / Rüstungsgüter
- Zwangsarbeit

Umwelt:
- Atomkraftwerke
- Chlor- & Agrochemie (z.B. Biozide)
- Chlorchemie und Agrarchemie
- Fossile Brennstoffe
- Gentechnik
- Gentechnologie
- Grüne Gentechnik
- Herstellung langlebiger organischer Schadstoffe
- Kernenergie
- Kernenergie (Betrieb oder Komponentenherstellung)

Sonstige:
- autoritäre Regime
- Geschäftsbeziehungen zu Ländern, in denen gegen die Menschenrechte verstoßen wird
- Kapitalbeteiligung an Unternehmen mit Negativkriterien
- Kontroverse Wirtschaftspraktiken
- Materielle Verstöße gegen Gesetze o. Klagen in Bezug auf relevante ESG-Kriterien
- Raubbau natürlicher Ressourcen
- sonstige stark negative soziale, ökologische, ethische Effekte bzw. hohe Risiken
- Systematische Lobbyarbeit gegenüber öffentlichen Institutionen mit dem Ziel Umwelt-, Gesundheits- und Sozialstandards abzusenken
- umweltschädliche Aktivitäten / Produkte
- Umweltschädliches Verhalten
- Verstöße gegen Kartellrecht

Negativkriterien für Staatsanleihen k.A.
Nachhaltigkeitsprofil: Details zu Nachhaltigkeitskriterien
Research durch Inhouse
 

Dieses Fondsprofil ist mit der Fondsgesellschaft abgestimmt.

 

 

* kein Ausschluss aber Teil der Analyse