FONDS - Raiffeisen-Nachhaltigkeit-Solide (T)
Zuletzt aktualisiert am: 18.02.2020

Fondsname
Raiffeisen-Nachhaltigkeit-Solide (T)

Fondsgesellschaften
Raiffeisen Capital Management
Emittent
Raiffeisen KAG
Asset Manager
Raiffeisen KAG

Fondsdaten (Mischfonds)

   
Fondsvermögen

(per 31.01.2020)

230,92 Mio. EUR
Vermögen der Anteilsklasse

(per 31.01.2020)

21,48 Mio. EUR
ISIN AT0000A1DU54
Fondspreis (per 18.02.2020)
Ausgabe 111,69 EUR
Rücknahme 108,44 EUR

Wertentwicklung (per 18.02.2020) *

   
10 Jahre k.A.
5 Jahre k.A.
3 Jahre 10,40 %
1 Jahr 7,96 %
Laufendes Jahr 2,56 %
Benchmark 34% iBoxx € Corp. Non-Finan., 34% JPM EMU Govern. Bond ex PIIGS 1-10Y, 20% MSCI World and others

* in Euro (€)

Stammdaten der Fonds
ISINAT0000A1DU54
Auflage 03.06.2015
Zugelassen in AT, DE
Fondstyp Mischfonds
Art des Fonds Nachhaltigkeits- und Ethikfonds / Nachhaltigkeits-/ Ethik-Fonds
Anlageziel Der Raiffeisen-Nachhaltigkeit-Solide ist ein gemischter Fonds und strebt als Anlageziel moderates Kapitalwachstum an. Er investiert zumindest 51 vH des Fondsvermögens in Wertpapiere, deren Emittenten auf Basis sozialer, ökologischer und ethischer Kriterien als nachhaltig eingestuft wurden. Gleichzeitig wird in bestimmte Branchen, wie Rüstung oder grüne/pflanzliche Gentechnik sowie in Unternehmen, die etwa gegen Arbeits- und Menschenrechte verstoßen, nicht veranlagt.
Anlagestrategie Emittenten der im Fonds befindlichen Anleihen bzw. Geldmarktinstrumente können u.a. Staaten, supranationale Emittenten und/oder Unternehmen sein. Der Fonds wird aktiv verwaltet und ist nicht durch eine Benchmark eingeschränkt.
Investitionsprozess Beim Management der Nachhaltigkeitsfonds von Raiffeisen Capital Management werden die Unternehmen neben einer finanziellen Analyse einer detaillierten Nachhaltigkeitsanalyse unterzogen, um sich Risiken auf den drei Ebenen Umwelt, Soziales und Corporate Governance besser einschätzen.
Es werden dabei Unternehmen oder Emittenten ausgewählt, die jeweils auf Basis sozialer, ökologischer und ethischer Kriterien als nachhaltig eingestuft wurden. Gleichzeitig wird in bestimmte Branchen wie Rüstung oder grüne/pflanzliche Gentechnik sowie in Unternehmen, die etwa gegen Arbeits- und Menschenrechte verstoßen, nicht veranlagt.
Positivkriterien k.A.
Negativkriterien für Aktien und Unternehmensanleihen Unternehmensführung/Governance:
- Korruption und Bestechung
- Verstöße gegen UN-Global Compact

Ethik und Soziales:
- Abtreibung
- Alkohol/Spirituosen
- ausbeuterische Kinderarbeit
- Embryonenforschung
- Geächtete Waffen
- Glücksspiel
- Kinderarbeit
- Massenvernichtungswaffen (ABC/CBRN)
- Pornographie
- Streubomben und Antipersonenminen
- Tabakwaren
- Tierversuche
- Verletzung von Menschenrechten
- Verstoß gegen ILO-Protokoll
- Waffen / Rüstungsgüter

Umwelt:
- Chlor- & Agrochemie (z.B. Biozide)*
- Fossile Brennstoffe*
- Grüne Gentechnik
- Kernenergie
- Kernenergie (Betrieb oder Komponentenherstellung)

Sonstige:
- Kontroverse Wirtschaftspraktiken
- Materielle Verstöße gegen Gesetze o. Klagen in Bezug auf relevante ESG-Kriterien
- Umweltschädliches Verhalten
- Unregelmäßigkeiten i. d. Bilanz/unethische Vergütung

Negativkriterien für Staatsanleihen Ethik und Soziales:
- Diskriminierung von Minderheiten
- Kinderarbeit (Staaten)
- Todesstrafe
- Unfreie Staaten laut Freedom House
- Verletzung von Menschenrechten (Staaten)
- Verstöße gegen Arbeitsrechte
- Verstöße gegen Atomwaffenperrvertrag (Staaten)
- Verstöße gegen die Genfer Konvention
- Verstöße gegen Waffensperrverträge (Staaten)

Umwelt:
- Nichtratifizierung der UN-Biodiversitäts-Konvention
- Nichtratifizierung des Kyoto-Protokoll
- Nichtratifizierung des Protokolls über biolog. Sicherheit

Sonstige:
- Geldwäsche
- hohes Rüstungsbudget
- Kernenergie nach Anteil der Bruttoenergieerzeugung
- Korruption

Nachhaltigkeitsprofil: Details zu Nachhaltigkeitskriterien
Research durch Inhouse, oekom Research AG & MSCI ESG
 

Dieses Fondsprofil ist mit der Fondsgesellschaft abgestimmt.

 

 

* kein Ausschluss aber Teil der Analyse